Montag, Januar 02, 2017

Saint Tropez im Winter

Immer wieder taucht die Frage auf, was ist eigentlich im Winter los in Saint Tropez? All denen die Saint Tropez aus dem Hochsommer kennen kann ich sagen: Nicht viel. Was nicht heißen soll das ich das schlecht finde.
Nach "Les Voiles de Saint Tropez" im Oktober fällt der Ort in seinen Winterschlaf. Nahezu alles schließt seine Pforten. Hotels, Campingplätze, Geschäfte, Restaurants, Bäckereien, Supermärkte, Beachclubs, selbst Barbarac vernagelt seine Eisdiele. Auch Parkplätze sind geschlossen und wahrscheinlich hat auch das öffentliche Klo dicht, aber das kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, aber möglich ist es schon. Ein Einheimischer hat mal erzählt, dass es im Winter am Abend richtig unheimlich in Saint Tropez ist, weil nirgends ein Licht brennt.
Einzig für ungefähr 2 Wochen in der Weihnachtszeit bis über Silvester fallen wieder Touristen über das Dorf her und erwecken einen Teil zum Leben. Saint Tropez ist in dieser Zeit schrecklich schön weihnachtlich geschmückt und voller Menschen. Das bedeutet ein super Geschäft für die Restaurants und Cafés die geöffnet sind. Für die Gäste bedeutet das reservieren, reservieren, reservieren und das rechtzeitig. Zu meiner großen Freude fand Samstags sogar der legendäre Markt statt. Nicht in voller Besetzung, aber meine Lieblingsstände waren alle da.
Ein Hotelzimmer und ein Plätzchen für Silvester in einem unserer Lieblings - Strandrestaurants hatten wir rechtzeitig gebucht, alles andere hatten wir entspannt auf uns zu kommen lassen. Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein sind wir also Samstag Mittag nach dem Marktbesuch auf einen Kaffee zu einer der 5 geöffneten Edel - Strandbuden gefahren, wie alle anderen Touristen auch!!! Und wieder einmal war das Glück mit uns und wir haben ohne zu warten einen Tisch ergattert. Ich stelle mich nie an, schon gar nicht an einem Restaurant. Ich komme schließlich aus dem Osten. Damals habe ich schon lieber auf den blöden Schokoladenweihnachtsmann verzichtet, als mich dafür anzustellen. Sooo wichtig war mir der schokoladige Herr dann auch nicht. Es bleibt mir ein Rätsel, warum Menschen sich an ewig langen Schlangen vor Restaurants anstellen, wo doch 2 Straßen weiter 20 andere Restaurants sind. Nein das werde ich nie verstehen. Aber wider zurück nach Frankreich.

Silvester feiert man in Frankreich, so wurde ich aufgeklärt, eher ruhig mit gutem Essen und Freunden. Traditionell liebt der Franzose an Silvester Austern und in Saint Tropez dazu Champagner, was sonst. Sowohl am Silvestertag, als auch an Neujahr schlürften und schlabberten die Touristen im sitzen und im stehen an jeder Ecke Austern. Ich kann mich dafür so gar nicht begeistern und in roh erst recht nicht. Tja und wie das immer so ist, in unserem Silvestermenü wurden stolz Austern serviert und so habe ich tatsächlich Austern gegessen, allerdings gebacken und die waren wirklich sehr lecker. Weiter habe ich gelernt, privates Feuerwerk und rumgeböller ist in Frankreich zu Silvester verboten und angeblich ist schon der Verkauf strafbar. Ich fand das gar nicht so schlimm.

Einsame Gassen und Sonne satt...

























Einsame Strände und massenhaft Treibholz. Damit der Sand nicht weggespült wird, werden zum Schutz die Algen davor aufgehäuft.




Meine ersten Austern...


Cafés/ Restaurants im Hafen die das ganze Jahr geöffnet sind:
Café de Paris
Bar du Port
Senequir

Beachclubs die das ganze Jahr geöffnet sind:
Key West Beach
Moorea Beach
Le Migon
Club 55
Tropezina

XOXO Tonja
  1. Hallo Tonja,

    ich glaube fast, so würde mir St. Tropez am liebsten gefallen - wenig Leute, dafür mehr Blick auf die Kleinheiten :)

    Liebe Grüße und ein Gutes 2017
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn, ach die Nebensaison ist auch nicht übel:-) Lg. Tonja

      Löschen
  2. Oh wie schön! Gerade gestern habe ich mich gefragt wie es wohl in meinem geliebten Saint Tropez im Winter ist. Und heute habe ich erst Deine Bilder in Instagram und dann noch Blogpost darüber entdeckt. Danke Dir für die Möglichkeit da reinzuschauen! Ich mag winterliche Ruhe an solchen Orten besonders gerne, da ich selber an so einem Touristenort am Meer aufgewachsen bin. Einen schönen Tag noch!

    AntwortenLöschen

Start typing and press Enter to search